Rakhine Staat

Der Rakhine Staat oder auch Rakhaing Staat ist eine von 15 Provinzen in Myanmar und er liegt im Westen des Landes an der Küste. 

Der Rakhine Staat ist vom Arakan Joma Gebirge und von seinem sehr regenreichen Klima in der Regenzeit von Mai bis Oktober geprägt. Die bekannteste Ortschaft ist Ngapali, wo sich ein berühmter und besonders schöner Strand befindet, der für touristische Zwecke genutzt wird. 

Rakhine Staat
Rakhine Staat

Der Rakhine Staat wurde, wie so viele Städte und Regionen und ja auch das ganze Land, umbenannt. Früher hieß er Arakan, nach dem hier liegenden Arakan Joma Gebirge. Der Rakhine Staat erstreckt sich entlang der Küste im Südwesten von Myanmar und hat im äußersten Westen eine Grenze mit Bangladesch. Touristische Höhepunkte in der Region sind die Strände und Inseln vor der Küste, die noch weitgehend naturbelassen sind. Auch die Stadt Mrauk Oo ist touristisch gesehen interessant. 

 

Die Mischung aus Gebirge mit 600 bis 2600 Höhenmetern und der paradiesischen Insel- und Strandwelt macht den Rakhine Staat zu etwas Besonderem. In den Wäldern des Rakhine Staates gab es einst beachtliche Populationen von Elefanten und Tigern. Klimatisch gesehen ist der Rakhine Staat in der Regenzeit von Mai bis Oktober ein sehr ungemütliches Gebiet. Dann fallen bis zu 4500mm Regen, was zu Erdrutschen und versperrten Straßen führen kann und auch für die Landwirtschaft oft verheerende Folgen hat.

 

Die Menschen im Rakhine Staat leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Reisanbau ist weit verbreitet. Es gibt größere Teakholz-Wälder und Plantagen für Tabak, Pfeffer, Zuckerrohr, Betelnuss und verschiedene tropische Früchte wie zum Beispiel Ananas.

 

Die Hauptstadt des Rakhine Staates war früher Mro Haung (auch teils Mjo Haung genannt) welches damals noch den Namen Dhagnawadi trug. Die heutige Hauptstadt heißt Sittwe und war früher unter dem Namen Akyab bekannt. Sie liegt in den Hügeln der Ausläufer des Gebirges. In Sittwe leben 180.000 Menschen, unter denen es noch immer einige Konflikte aufgrund ethnischer Unterschiede gibt. 

Rakhine Staat - Hill Tribes
Rakhine Staat - Hill Tribes

Sehenswürdigkeiten in und um Mrauk Oo

Die Stadt Mrauk U oder Mrauk Oo ist war vom 15. bis zum 18. Jahrhundert eine wichtige Metropole. Ihre Tempel und Pagoden zeugen von einer kriegerischen Vergangenheit, denn sie sind aus Backstein gebaut und wirken teils wie wahre Festungen. Begnadete Bildhauer und Steinmetze haben sich in zahlreichen Reliefs an ihren Wänden verewigt. Etwa 8 Kilometer außerhalb von Mrauk Oo liegt eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten in Westmyanmar: Wethali. Hier befand sich im vierten Jahrhundert eine alte Hauptstadt. Die Ruinen können besichtigt werden.

 

Tempel der 80.000 Buddhas

Der Sitthaung Tempel liegt in der Stadt selbst und er wird auch als der Tempel der 80.000 Buddhas bezeichnet. Wie es sein Name schon vermuten lässt, gibt es im Innern des Tempels unzählige Buddhafiguren zu bestaunen. Verschiedene Schätzungen gehen von 84.000 Statuen aus. Der Tempel wurde errichtet, nach dem ein wichtiger Sieg über Angreifer aus Portugal errungen wurde und daher ist der Tempel wie eine Festung geplant worden. Einige der mächtigen Mauern sind bis zu 1,80 Meter dick und sie schützen das Innere des Tempels bis heute. 

 

EIn Tempel voller Haartrachten

Auch der Dukkan Thein Tempel (manchmal auch Htukkan Thein geschrieben) liegt auf einem knapp zehn Meter hohen Hügel bei Mrauk Oo. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde diese Pagode aus Sandsteinblöcken erbaut, die dann mit einer Schicht aus Backsteinen überbaut wurden. Vier breite Treppen führten einst von allen vier Himmelsrichtungen zu dem ungewöhnlich geformten Tempel hinauf. In der Mitte der Anlage erhebt sich eine große Kuppel. Um die Kuppel herum führen gewölbte Gänge, in denen zahlreiche liebevoll gearbeitete Figuren stehen und sitzen. Die meisten sind Frauenfiguren mit sehr individuellen Frisuren, die die traditionellen Haartrachten der Region zeigen. Neben den Frauen gibt es größere Buddhabildnisse, die sich jeweils zu beiden Seiten der Treppen erheben. 

 

Unzählige Buddhafiguren im Koethaung Tempel

Eine weitere Attraktion ist der Koethaung Tempel. Sein Name bedeutet 90.000 und ist vermutlich in Zusammenhang mit der Anzahl an Buddhafiguren gewählt worden, die hier einst standen. Der Koethaung Tempel wurde vom Sohn des Erbauers des Sitthaung Tempels erbaut und dieser Sohn wollte seinen Vater in der Anzahl der Statuen übertreffen, was ihm auch gelungen ist. Der Koethaung Tempel ist der größte in Mrauk Oo und schon allein wegen seiner Größe eine Attraktion für Besucher. Rund um das mächtige Bauwerk, das wiederum wie eine Festung gebaut ist, stehen 108 kleinere Pagoden, die aus Sandstein geschlagen wurden. Eine Art höhlenartiger Gang führte ins Innere des Tempels, ist aber eingestürzt. 

 

Eine besondere Kuppel: die Laymyetnha Pagode 

Auch die Laymyetnha Pagode liegt in Mrauk Oo und sie stammt aus dem 15. Jahrhundert. Die Anlage ist quadratisch und hat eine achteckige Terrasse. In der Mitte erhebt sich ein Turm mit einer Kuppel. Insgesamt sind hier 28 Buddhafiguren zu finden.

 

Auch ein Besuch des Buddhistischen Museums lohnt sich. Es ist in einem zweigeschossigen Bau untergebracht, der einfach wirkt. Im Innern des Museums sind allerdings viele eindrucksvolle Beispiele für Figuren und Statuen im Rakhine Stil zu sehen. Viele der Figuren stammen aus der Mrauk Oo Periode, manche sind sogar noch älter. Neben burmesischer Kunst umfasst die Sammlung auch Stücke aus dem benachbarten Indien. Hier sind nicht nur Buddhafiguren, sondern auch Darstellungen von hinduistischen Göttern zu sehen.

Ngapali  Strände - Traumstrände im Rakhine Staat

Neben den zahlreichen historischen und religiösen Sehenswürdigkeiten von Mrauk Oo sind die Strände und Inseln im Rakhine Staat die wichtigsten Touristenattraktionen. In und um die Stadt Ngapali hat sich eine kleine Touristenregion entwickelt. Der Strand von Ngapali ist besonders schön, auch wenn er lange nicht der einzige Traumstrand der Region ist. Hier gibt es jedoch einige sehr moderne Resorts, in denen Touristen nach einer Rundreise durch Myanmar gerne ein paar Tage entspannen. 

Ngapali  Strand
Ngapali Strände

Anreise in den Rakhine Staat

Jeden Tag verbinden Flugzeuge verschiedener Fluggesellschaften Yangon mit Sittwe, von wo aus man in knapp zwei Stunden Mrauk Oo erreichen kann. Auch die Stadt Thandwe beim Ngapali Beach wird täglich von Yangon aus angeflogen. Von einem privaten Anbieter werden Express-Busse angeboten, die in 16 Stunden von Yangon aus Thandwe erreichen können. Diese sind etwas günstiger als die Flüge, aber die Fahrt kann nicht nur aufgrund ihrer Dauer beschwerlich sein, sondern auch, weil die Straßenverhältnisse streckenweise sehr schlecht sind. Sittwe hat nicht nur einen Flughafen, sondern auch einen Seehafen. 

info@myanmar-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Persönliche Reiseberatung - individuell und treffsicher. Kein nebelhaftes "Kataloggeschwätz", keine lieblosen Massenangebote. Wir entwerfen Ihnen eine maßgeschneiderte und hochwertige Myanmar Reise.

Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Vorgaben - portioniert mit unsere Erfahrung.

Hohe Flexibilität während Ihrer Rundreise, denn Sie reisen mit einem privaten Tour-Guide und/oder Fahrer. Persönliche Ansprechpartner sind vor Ort. KEIN Callcenter!

Außerdem sind wir ebenfalls für die Destinationen Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam tätig und können Ihren Urlaub somit gekonnt kombinieren.

Myanmar eindrucksvoll erleben:

Angebot: 10-tägige Rundreise ab/bis Yangon. Burmas Höhepunkte - Reiseverlauf individuell veränderbar.

Burma Reise - 10 Tage Rundreise
Eindrucksvolle Erlebnisse in Burma

Thailand & Myanmar kombinieren:

Angebot: 12-tägige Reise ab Chiang Rai (Thailand) - zu den ethnischen Minderheiten im Shan-Staat in Myanmar - Reiseverlauf ist wie immer individuell veränderbar!

Reise ab Chiang Rai (Thailand) nach Myanmar zu den ethnischen Minderheiten im Shan Staat.
Rundreise ab Thailand nach und durch Myanmar
Myanmar Karte
Myanmar Karte