Myanmar Reisezeit

Wann ist die beste Reisezeit für Myanmar? Wie und wann findet man das ideale Reisewetter ohne Regenzeit in Myanmar vor?

Die beste Reisezeit für Myanmar ist von November bis Februar. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 20°C bis 30°C, die Luftfeuchtigkeit ist gemäßigt und es fällt nur wenig Regen zur Regenzeit in Myanmar

Myanmar Reisezeit
Wann herrscht Regenzeit in Myanmar? Wann ist die beste Reisezeit für Myanmar?

Myanmar befindet sich in der tropischen Klimazone und unterliegt dem Einflussbereich der Monsunwinde. Eine Reise nach Myanmar ist jederzeit möglich. Je nach Region sind Reisen auf eigene Faust während der Regenzeit ermüdend – da durch heftige Regenfälle viele Straßen teilweise gesperrt sind. Während der heißen Jahreszeit, mit Temperaturen von 30°C-38°C, kann das Reisen im Land schon ziemlich beschwerlich werden. In Zentralmyanmar, wie etwa in Bagan und Mandalay, steigen die Temperaturen sogar auf 45°C!

Im Norden von Burma wiederum ist das Reisewetter sehr angenehm-warm und in den Bergen weht ein kühlendes Lüftchen. Für Bergwanderungen im Norden bietet sich daher die heiße Jahreszeit bestens an.

Regenzeit in Myanmar

Während der Myanmar Regenzeit, zwischen Mai und Oktober, herrschen recht angenehme Temperaturen von 25°C-35°C. Abends kühlt es dann doch schon mal auf 20°C, in Nord- und Zentralmyanmar sogar auf 10°C ab. Die Küstenregionen im Süden von Myanmar sind vom Südwest-Monsun stark betroffen und es kommt zu starken Regenfällen. Hier beträgt die jährliche Niederschlagsmenge ca. 5000 mm. Wer in Südmyanmar seinen Badeurlaub verbringen möchte, sollte die Regenzeit meiden. Der meiste Regen fällt zwischen Juli und August. Für Naturliebhaber lockt der Oktober mit sattgrünen Naturlandschaften.

Klima in Burma

Myanmar liegt in der tropischen Klimazone und sein Wetter wird stark von den Monsunwinden beeinflusst. Generell besteht ganzjährig die Möglichkeit, eine Reise nach Myanmar zu unternehmen, man sollte sich jedoch bewusst sein, dass es in der Regenzeit von Mai bis September zum Teil zu Beeinträchtigungen kommen kann. Starke Regenfälle können in dieser Zeit Straßen unpassierbar machen, so dass das ein oder andere Reiseziel nicht angefahren werden kann. Außerdem sind auch die Besichtigungen bei starkem Regen weniger angenehm. In den Monaten von April bis Juni, im Norden auch bis in den Juli hinein, kann es in Myanmar sehr heiß werden. Die Temperaturen liegen in dieser Saison zwischen 30°C und 35°C und können vereinzelt im Zentrum und im Norden, wo die touristischen Attraktionen in Mandalay und Bagan liegen, auch bis an die 45°CMarke heran reichen. Wer also empfindlich auf große Hitze reagiert, der sollte sich für seine Reise nach Myanmar die Wintermonate aussuchen. Von November bis Februar bestimmt der Nordostmonsun das Klima in Myanmar. Dieser Wind seht von Zentralasien her und bringt trockene Luft, die für wenig Regen, kaum Wolken und viel Sonne sorgt. 

Beste Reisezeit für einzelne Gebiete in Myanmar

Die bekanntesten Touristenattraktionen befinden sich in der Stadt Yangon und im Zentrum bzw Norden des Landes. Viele Touristen verbinden den Besuch von Yangon mit einem Abstecher nach Bagan und Mandalay und einem Besuch des Inle Sees. Für diese klassische Kombination sind die Wintermonate die ideale Reisezeit. Zwischen November und Februar fallen kaum Niederschläge und es wird nicht allzu heiß, was den meisten Touristen entgegen kommt. Im März und April bleibt es auch meist trocken, aber die Temperaturen steigen an und können die 35°C Marke erreichen. Die Monate zwischen Mai und September eignen sich weniger für Rundreisen mit ausgedehnten Besichtigungen, denn starke Regengüsse bestimmen das Wetter und können den Reiseverlauf stören. In den letzten Jahren kam es sogar vermehrt zu tropischen Wirbelstürmen in der Regenzeit. 

 

Wer eine Wander- oder Trekkingreise in die Gebiete im äußersten Norden von Myanmar plant, für den gelten die Sommermonate als ideal, weil in den höheren Lagen und Gebirgen des Nordens sowie Nordostens das Klima dann angenehm warm ist. Hier in der Höhe weht zwischen April und Juli stets ein kühles Lüftchen und die Nächte werden nicht zu kalt. Auf dem Shan-Plateau kann es in den Wintermonaten sogar sehr kalt werden und die Temperaturen sinken unter 10°C, weshalb auch hier die Sommermonate zu bevorzugen sind. 

 

Das Wetter der Küstengebiete im Süden von Myanmar wird vom Südwestmonsun bestimmt. Hier kommt es von Mai bis September zu heftigen Regengüssen und die Niederschlagsmenge ist mit 5000 mm im Jahr sehr hoch. In dieser Region befinden sich die schönsten Strände des Landes und zahlreiche paradiesische Inseln, die sich bestens für einen Badeurlaub eignen. Die Urlaubssaison in dieser Region liegt außerhalb der Regenzeit. Zwischen November und April, wenn es trockener ist, können die Badegäste die Strände und das Meer genießen.

Klimatabelle Mandalay:

 Monat Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

max.Temp.

 

min.Temp.

 

Regentage

29

 

15

 

1

31

 

27

 

1

36

 

19

 

1

38

 

25

 

3

38

 

26

 

8

35

 

26

 

7

35

 

26

 

6

30

 

25

 

8

33

 

25

 

9

32

 

23

 

6

29

 

20

 

3

29

 

20

 

1  

Klimatabelle Yangon:

 Monat Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

max.Temp.

 

min.Temp.

 

Regentage

32

 

19

 

0

34

 

19

 

1

36

 

22

 

1

37

 

24

 

2

33

 

26

 

11

30

 

25

 

19

29

 

25

 

24

29

 

25

 

22

30

 

24

 

19

31

 

24

 

9

31

 

23

 

2

30

 

23

 

info@myanmar-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Persönliche Reiseberatung - individuell und treffsicher. Kein nebelhaftes "Kataloggeschwätz", keine lieblosen Massenangebote. Wir entwerfen Ihnen eine maßgeschneiderte und hochwertige Myanmar Reise.

Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Vorgaben - portioniert mit unsere Erfahrung.

Hohe Flexibilität während Ihrer Rundreise, denn Sie reisen mit einem privaten Tour-Guide und/oder Fahrer. Persönliche Ansprechpartner sind vor Ort. KEIN Callcenter!

Außerdem sind wir ebenfalls für die Destinationen Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam tätig und können Ihren Urlaub somit gekonnt kombinieren.

Myanmar eindrucksvoll erleben:

Angebot: 10-tägige Rundreise ab/bis Yangon. Burmas Höhepunkte - Reiseverlauf individuell veränderbar.

Burma Reise - 10 Tage Rundreise
Eindrucksvolle Erlebnisse in Burma

Thailand & Myanmar kombinieren:

Angebot: 12-tägige Reise ab Chiang Rai (Thailand) - zu den ethnischen Minderheiten im Shan-Staat in Myanmar - Reiseverlauf ist wie immer individuell veränderbar!

Reise ab Chiang Rai (Thailand) nach Myanmar zu den ethnischen Minderheiten im Shan Staat.
Rundreise ab Thailand nach und durch Myanmar
Myanmar Karte
Myanmar Karte
Anzeige